Business Breakfast in Wien: „Management von Non-Performing Exposures“

Das Management notleidender Exposures bleibt im Fokus der Aufsichten und gewinnt angesichts zunehmender Konjunkturrisiken an zusätzlicher Brisanz. Im Zuge des „Aktionsplans des EU-Rats zum Abbau notleidender Kredit in Europa“ wurden seit 2017 eine Reihe von Regularien in Kraft gesetzt. 2020 und 2021 wird der diesbezügliche Gesetzesrahmen weiter verschärft, etwa durch die „EBA Guidelines on loan origination and monitoring“, die in den nächsten Wochen veröffentlicht werden sollen. Als Querschnittsmaterie betrifft das Regelwerk die operative Kreditbearbeitung, die Gesamtbanksteuerung sowie Reporting und Offenlegung, aber auch Datenmanagement und IT. In Summe stellt das notwendige Zusammenspiel der verschiedenen Aktivitäten und Prozesse die Banken also einmal mehr vor erhebliche Herausforderungen.

Unser Experte, Thomas Roediger-Schluga, wird mit Ihnen im Rahmen des Expertenaustausches insbesondere die nachfolgenden Fragestellungen beleuchten und diskutieren:

  • Welche regulatorischen Vorgaben gibt es in den verschiedenen Bereichen und welche Herausforderungen galt und gilt es in der Umsetzung zu meistern?
  • Welche Interdependenzen sind dabei besonders zu beachten und können in weiterer Folge für unliebsame Überraschungen sorgen?
  • Wie wird in der Branche damit umgegangen?

Datum

Freitag, den 27. März 2020

Agenda

08:30 – 09:00 Registrierung

09:00 – 10:30 Vortrag mit Frühstück und anschließendem Erfahrungsaustausch

Ort

Business Center SKY360

Operngasse 17-21 / 13. Stock

1040 Wien

Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen und bitten um Anmeldung bis Freitag, 13. März 2020 an: Business.Assistenz@rfc-professionals.com