EZB Leitfaden zu notleidenden Bankkrediten – Öffentliche Konsultation

Am 12.09.2016 stellte die EZB den Leitfaden für Banken zu notleidenden Krediten (Non-Performing Loans – NPL) öffentlich zur Konsultation. Eingaben sind bis zum 15.11.2016 möglich. Am 07.11.2016 um 15:00 Uhr MEZ findet eine öffentliche Anhörung am EZB Sitz in Frankfurt am Main statt. Der Leitfaden soll in den kommenden Monaten finalisiert werden und ist dann entsprechend zu berücksichtigen.

Die 128 Seiten umfassende Konsultation finden Sie unter:
https://www.bankingsupervision.europa.eu/press/pr/date/2016/html/sr160912.de.html

In dem Leitfaden bringt die EZB ihre zukünftigen Erwartungen in Form von Best Practices Empfehlungen zum Ausdruck, welche für eine erfolgreiche Abwicklung von NPL wichtig sind (u.a. Aspekte im Zusammenhang mit der Strategie, der Governance und den Verfahren). Zudem wird Banken mit einem hohen Bestand an NPL nahegelegt, im Einklang mit der Geschäfts- und Risikostrategie glaubwürdige und praktikable Maßnahmen und Pläne zu entwickeln, wie ihr NPL-Bestand wirksam verwaltet und letztendlich verringert werden kann. Dies beinhaltet auch die Festlegung von quantitativen Zielen je Portfolio und jeweilige detaillierte Umsetzungspläne. Hierzu sind zudem geeignete Governance- und Durchführungsstrukturen einzurichten, um NPL effektiv abwickeln zu können. Die Mitglieder der Geschäftsleitung sind dabei eng einzubinden und spezialisierte mit klaren Grundsätzen ausgestattete Abwicklungseinheiten einzurichten.

Im Leitfaden werden auch kurz- und langfristige Möglichkeiten für Forbearance-Lösungen aufgeführt. Zudem dient er Banken als Orientierungshilfe bei der Ermittlung von Wertminderungen und Abschreibungen gemäß den aktuellen internationalen Standards.

Im Rahmen des SREP dient der Leitfaden den Aufsehern als Grundlage für eine Bewertung der Behandlung von NPL in den Banken. Ziel ist es, den NPL Bestand sukzessive auf ein akzeptables Niveau zurückzuführen. Dies wird nach Einschätzung der EZB einige Zeit dauern. Allerdings soll ungehindert dessen allmählich die zeitnahe Vornahme von Wertberichtigungen und Abschreibungen vorgenommen werden.

Mit der Konsultation veröffentlichte die EZB zudem eine erste Bestandsaufnahme der nationalen Verfahren in Bezug auf NPL. Diese haben sich zum aktuellen Zeitpunkt als weiter heterogen und nur in Teilen als proaktiv von Seiten der Aufseher herausgestellt. Mit dem Leitfaden soll auch eine einheitliche Vorgehensweise vorangetrieben werden.

Mit Veröffentlichung des finalen Leitfadens wird erwartet, dass Institute diesen nach dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit und Dringlichkeit anwenden. Diese richtet sich nach der jeweiligen NPL-Betroffenheit und der jeweiligen Einstufung und Beaufsichtigung (bedeutendes oder weniger bedeutendes Institut).

Möchten Sie gerne überprüfen wie sich der NPL Leitfaden auf Ihr Institut auswirkt? Die Experten von RFC Professionals unterstützen seit vielen Jahren die Begleitung aufsichtsrechtlicher Entwicklungen und deren Implementierung. Sprechen Sie uns an!


Volker Oostendorp

Ihr Ansprechpartner:

Volker Oostendorp

Mail