EBA harmonisiert weiter Großkreditvorgaben

Mit der Veröffentlichung des Konsultationspapier 2019/09 am 26. Juli 2016 (EBA-CP-2016-09) harmonisiert die EBA weiter die EU einheitliche Implementierung der Großkreditvorgaben.

Die vom CEBS in 2009 veröffentlichten „guidelines on the implementation of the revised large exposure regime“ wurden hierzu auf Konsistenz und Überlappungen mit den Großkreditvorgaben der CRR und weiteren Auslegungen der EU Kommission/EBA sowie Entwicklungen aus dem Themenbereich Schattenbanken geprüft und entsprechend in dem vorgelegten Konsultationspapier aktualisiert.

Das Papier fokussiert sich hierbei auf die gemäß Artikel 4 (1) 39 CRR (Verordnung (EU) Nr. 575/2013) spezifizierten Sachverhalten zum Kontrollverhältnis bzw. zu wirtschaftlichen Abhängigkeiten, welche zur Bildung einer Gruppe verbundener Kunden führt.

Eine Rückäußerung zu diesem Konsultationspapier ist bis zum 26. Oktober 2016 möglich. Am 5. September 2016 findet hierzu eine öffentliche Anhörung der EBA (2 pm – 4 pm UK Zeit) statt. Wann eine Finalisierung des Papiers geplant ist, wird von der EBA nicht weiter konkretisiert.

Möchten Sie gerne überprüfen wie sich die möglichen Änderungen auf Sie auswirken? Die Experten von RFC Professionals unterstützen seit vielen Jahren die Begleitung aufsichtsrechtlicher Entwicklungen und die Quantifizierung möglicher Auswirkungen hieraus. Sprechen Sie uns an!

Matthias Oßmann

Ihr Ansprechpartner:

Matthias Oßmann

Mail